Unsere Bioscouts

Seit Anfang Juli sind unsere Bioscouts im Einsatz! Sie sichten bereitgestellte Biotonnen und unterstützen bei einer sauberen Biomüllqualität - für eine saubere Erde.

Mehr erfahren

Das Ampelsystem

Für sauber getrennten Biomüll gibt es eine grüne Karte. Falsch befüllte Tonnen müssen mit gelben oder gar roten Karten rechnen.

mehr erfahren

Faktencheck: Biotonne!

Infos rund um die Biotonne: Was darf rein? Welche Größen gibt es? Was kostet die Leerung?

mehr erfahren

Tipps für Sommer & Winter

Im Sommer stinkt der Biomüll, im Winter gefriert er? Machen Sie sich's leichter und beachten Sie unsere Biomüll-Tipps!

Mehr erfahren

Wo landet der Biomüll?

Was passiert mit Ihrem Biomüll, nachdem er vom Müllauto abgeholt wurde? Ganz einfach: Es entstehen Energie und Kompost!

Mehr erfahren

Die Kampagne "heile Welt"

Sauberer Biomüll. Das ist Ihr Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Ihr Beitrag für eine heile Welt.

mehr erfahren

Fragen und Antworten zur Biotonne

Es gibt viele Wege, für eine saubere Umwelt, eine "heile" Welt, zu sorgen. Fakt ist, dass sich in der Biotonne knapp drei Prozent Störstoffe finden. Was auf den ersten Blick nach wenig klingt, sind im Schnitt pro Jahr 840 t. Darunter vor allem Plastiktüten, auch sogenannte kompostierbare Plastiktüten, die sich in der Verwertungsanlage gar nicht oder zu langsam zersetzen. All dieses Plastik muss aufwendig aus dem Biomüll gefischt werden. Da dies nicht vollständig möglich ist, verbleibt Mikroplastik im fertigen Kompost und landet auf dem Acker. Dabei ist es einfach, aus reinem Biomüll wertvolle Energie und Kompost für die Landwirtschaft zu gewinnen und somit einen Beitrag zu einer sauberen Erde zu leisten. Wie, erfahren Sie auf dieser Seite.

Lebensmittelreste sind Leben. Und natürliche Energie. In der Vergärungsanlage vollziehen sie eine märchenhafte Wandlung zu fruchtbarem Dünger für die Felder und zu wertvollem Biogas. Deshalb sollen nur biologisch abbaubare Abfälle in die Biotonnen. Plastik gehört nicht in die Biotonne. Auch nicht kompostierbare Plastiktüten. So bleiben Kompost und Erde sauber. Heile Welt.

 

DAS GEHÖRT REIN:

  • Küchenabfälle: Speisereste, verdorbene Lebensmittel (ohne Verpackung), Fleisch- und Wurstreste, Knochen, Obst- und Gemüseabfälle, Kaffeefilter und Teebeutel, Eier- und Nussschalen
  • Hygienepapier wie Papierküchentücher, Papiertaschentücher, Papierservietten
  • Gartenabfälle wie Gras, Laub, krautige Abfälle, Pflanzen, Blumenerde, kleine Wurzelstöcke sowie Baum- und Heckenschnitt, Buchsbaum mit Zünslerbefall (nur Kleinmengen)
  • organisches Tierstreu (z. B. Stroh, Holzspäne) mit Ausscheidungen von pflanzenfressenden Haustieren
  • Fallobst (aber überladen Sie die Biotonne nicht)

Benutzen Sie ausschließlich Papier (z.B. die alte Bäckertüte) oder Zeitungspapier für die Biotonne. Wickeln Sie Ihr Biogut darin ein oder kleiden Sie die Biotonne mit Zeitungspapier aus. Feuchtigkeit in der Tonne binden Sie am besten durch Eierkartons auf dem Boden. So bleiben Tonne und Biogut sauber.

Plastik – auch sogenanntes Bioplastik oder kompostierbares Plastik – gehören nicht in die Biotonne, da sie sich nicht schnell genug in den Anlagen zersetzen. Laut EU-Norm heißen kompostierbare Plastiktüten zwar "Biotüten", sie bleiben allerdings als Störstoff im Biogut und gelangen als Mikroplastik über den Kompost auf unsere Äcker. Vermeiden Sie besser diese Biotüten. Für eine heile Welt.

Bestellen Sie Ihre Biotonne bequem und kostenlos online. Innerhalb von 3-4 Arbeitstagen wird Ihre Tonne am Straßenrand für Sie bereitgestellt. Zur Bestellung

Die Leerung der Biotonne ist um einiges günstiger als die Leerung der Restmülltonne. Trennen Sie richtig, leisten Sie nicht nur einen wichtigen Beitrag zu einer heilen Welt, sondern Sie sparen auch.

60 Liter-Biotonne: 1 € pro Leerung
120 Liter-Biotonne: 1,40 € pro Leerung
240 Liter-Biotone: 2 € pro Leerung

Ob Riss am Rumpf, fehlender Deckel oder Bolzen oder ein defektes Rad. Gerne tauschen wir Ihre Tonne gebührenfrei aus.
Damit wir Ihre Tonne austauschen können, stellen Sie sie bitte am Straßenrand Ihrer gemeldeten Adresse zur Abholung bereit. Sie können Ihre Tonne weiterhin befüllen. Bei Restmüll- und Biotonnen berechnen wir Ihnen eine Leerung.
 
BIO- und RESTMÜLL

  • telefonisch: Fachbereich Abfallgebühren des Landratsamtes unter 07141 / 144 2800
  • online über dieses Formular
  • Bitte halten Sie die Behälternummer bereit. Diese finden Sie auf dem Barcode-Aufkleber auf der Tonne.
  • Innerhalb von 3-4 Arbeitstagen tauschen wir Ihre Tonne.

Gerne tauschen wir Ihre Biotonne in eine kleinere oder größere Größe um. Wenden Sie sich bitte hierzu telefonisch an den Fachbereich Abfallgebühren des Landratsamtes Ludwigsburg unter 07141 / 144 2800.

Die Biotonne gibt es übrigens in den Größen 60 Liter, 120 Liter oder 240 Liter.

 

Gerne stellen wir Ihnen unsere Tonnenaufkleber kostenlos zur Verfügung. Kleine Piktogramme zeigen, was in die Tonne darf und was nicht. Diese Aufkleber gibt es für alle Abfalltonnen (Restmüll, Rund, Flach, Biomüll).

Darüber hinaus bieten wir Ihnen auch extra Aufkleber für die Biotonne an, die darauf hinweisen, dass kein Plastik in die Biotonne darf. Diese Aufkleber gibt es in zwei verschiedenen Größen: 15,5 x 5 cm sowie 24 x 8 cm.

Möchten Sie Aufkleber bestellen, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Tonnenaufkleber" an: servicecenter@avl-lb.de

Wir benötigen:

  • Ihren Namen
  • Ihre Adresse
  • Art, Anzahl und Größe der gewünschten Aufkleber

Gerne können Sie sich die Aufkleber auch vor Ort in unserem AVL-ServiceCenter in der Hindenburgstr. 30, 71638 Ludwigsburg, 5. Etage abholen.

Ja, Tonnenschlösser gibt es zu kaufen. Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an unter 07141 / 144 2828.

Wir empfehlen Ihnen eine regelmäßige Reinigung der Biotonne. So entstehen keine unangenehmen Gerüche. Gerne empfehlen wir Ihnen kostenpflichtige Reinigungsdienste. Rufen Sie uns an unter 07141 / 144 2828.

Damit wir Ihre Tonnen ohne Schwierigkeiten und Zeitverlust leeren können, beachten Sie bitte:
 

  • Befüllen Sie die Tonne nur mit biologisch abbaubaren Abfällen - keine Plastiktüten, auch keine kompostierbaren!
  • Stellen Sie Ihre Tonnen am Abfuhrtag von 6 Uhr an mit geschlossenem Deckel am Rand des Gehweges bereit.
  • Fahrzeuge und Fußgänger dürfen nicht behindert werden.
  • Die Leerung muss ohne Schwierigkeiten und Zeitverlust möglich sein.
  • Stellen Sie die Tonnen nach der Leerung sobald wie möglich wieder an ihren Standplatz.
  • Wenn Sie in einer Straße wohnen, die von dem Sammelfahrzeug nicht befahren werden kann, müssen die Tonnen an der nächstgelegenen Stelle bereitgestellt werden, an der das Sammelfahrzeug sie leeren kann.